14. Internationales Bläserfestival 2015

25. - 27. Juni, jeweils ab 18:30 Uhr, Innenstadt und am Abbatucci-Platz in Hüningen/F  

Dudelsäcke aus Galicien, der Bretagne und den Highlands gehören zu den Highlights des internationalen Bläserfestivals am dritten Tag des 14. Internationalen Bläserfestivals. Nicht nur die Bands sind international, auch die Veranstaltungsorte. Denn nach einem ersten Auftakt in Kooperation mit dem Hüninger Kulturzentrum Le Triangle wird der dritte Abend des Festivals auf drei Plätzen stattfinden: auf dem Rathausplatz mit dem Weindorf, auf dem Sparkassenplatz - erstmals auch mit exotischem Speisenangebot - und auf dem Abbatucci-Platz in der Vauban-Stadt auf der anderen Seite der Passerelle. Dort unter dem Titel "Rue & Vous" mit "viel Pep und Humor". Für die Dreiland-Region wird das Festival erstmals mit Tram8 beiderseits des Rheins mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis zum Konzertende erreichbar sein.  
 
Auf der Bühne beim Weindorf spielt mit Carlos Nuňez am 27. Juni einer der internationalen Stars der europäischen Dudelsack-Szene mit seiner Band. Vorher tritt mit An Erminig dort eine deutsch-französische Band auf und mit Bagad Kiz Avel ein großes bretonisches Orchester aus Dudelsäcken und Bombarden, die am Samstag einen bretonischen Umzug vom Weindorf zum Sparkassenplatz unternehmen, gefolgt und begleitet von weiteren Musikern. Zahlreiche internationale Gruppen und einige regionale Bigbands verleihen dem größten Sommerfestival in der Innenstadt seinen unverwechselbaren Charme. Denn auch am Donnerstagabend und am Freitag werden jeweils zwei Gruppen auf den beiden Bühnen gleichzeitig spielen, dazu kommen Marching-Bands und Einzelkünstler wie das Festival-Faktotum Skotty, der Trompete spielende Eisverkäufer.
 
Das Festival wird eröffnet von den "Sugarfoot Stompers" mit Trompeter und Moderator Dieter Steininger und Heiner Krause auf der Sparkassenbühne und beim Weindorf wird die Stadtmusik Weil am Rhein unter ihrem neuen Dirigenten Daniel Frank das Festivalprogramm  und das Weindorf eröffnen. Die traditionelle Jazznacht am Freitag bringt mit Dr. MaBlues oder CaboCuboJazz und anderen Formationen wieder internationales Flair auf die Bühnen. Nach den Erfolgen der Ska-Gruppen in den letzten Jahren wird das Publikum vor allem auf dem Sparkassenplatz tanzbare groovige Konzerte erleben können. Auf beiden Plätzen werden Wein, Bier und viele kulinarische Spezialitäten angeboten.
 
Wie immer wird kein Eintritt verlangt.

Bläserfestival  




Sparkasse Markgraeflerland.de 

© Kulturamt Stadt Weil am Rhein   |   Humboldtstraße 2   |   D-79576 Weil am Rhein   |   Tel. +49 (0) 7621/ 704-412   |   Virtuell Grafik   |